Nachhaltigkeit - Kleine Schritte in eine größere Zukunft

Wir, die Mitarbeiter von Romer Labs, setzen uns gerne anspruchsvolle Ziele. So zum Beispiel die Selbstverpflichtung, bis spätestens im Jahre 2023 ein CO2-neutrales Unternehmen zu sein und als Unternehmen unseren Teil zu einer Reduzierung der industriellen Treibhausgasemission beizutragen.

Wie können wir das erreichen?

Zusammen mit der ERBER Group steht Romer Labs Diagnostic GmbH nun an der Spitze der Bemühungen auf dem Weg zur Kohlenstoff-Neutralität. Kohlenstoff-Neutralität gilt für alle von Romer Labs Diagnostic GmbH hergestellten Produkte und Dienstleistungen. Dies betrifft ISO 17025 für analytische Service-Labors und die Akkreditierung nach ISO Guide 34 für Hersteller von Referenzmaterialien wie auch der Handel mit diagnostischen Lösungen.

Wie wird CO2-Neutralität erreicht?

CO2-Neutralität beinhaltet drei Schritte: Nachweis, Reduzierung und Kompensation von CO2-Emissionen. Die Kompensation wird durch Beiträge zu international anerkannten Umweltprojekten in Bereichen wie Forstschutz und Produktion erneuerbarer Energien wie Biomasse, Wasserkraft und Windenergie erreicht. Manche Projekte beinhalten möglicherweise sogar soziale Komponenten, wie die Förderung der Bildungsstandards der lokalen Bevölkerung.

Der Kohlenstoff-Fußabdruck einer Firma wird für einen vordefinierten Geltungsbereich und über einen bestimmten Zeitraum berechnet und wird durch Implementierung verschiedener Maßnahmen im Unternehmen reduziert und - wenn keine weiteren Reduzierungen mehr möglich sind - durch den Erwerb von Emissionszertifikaten, die zur Finanzierung von umweltbewussten und sozialen Projekten beitragen, ausgeglichen. Und damit alles korrekt zugeht, werden diese CO2-Berechnungen durch externe Prüfer (in unserem Fall durch TÜV Nord) geprüft und bestätigt.

Für Romer Labs Diagnostic GmbH wurden die im Geschäftsjahr 2013 generierten 280 Tonnen Kohlenstoff mit dem Erwerb von Zertifikaten für das Forstschutzprojekt „Sofolo“ in Mozambique ausgeglichen. Im Geschäftsjahr 2014 generierten wir 255 Tonnen, die durch unsere Unterstützung des Forstschutzprojekts „April Salumei“ in Papua-Neuguinea ausgeglichen wurden. Zusätzlich zum Ausgleich der Treibhausgasemissionen strebt Romer Labs die weitere Minimierung der Emissionsquellen innerhalb der Organisation an und plant, mehr als nur einfach kohlenstoffneutral zu werden, sondern sich zu einer kohlenstoff-negativen Organisation zu entwickeln.

Um mehr über Kohlenstoff-Neutralität zu erfahren, besuchen Sie bitte www.climatepartner.com.

Close
Login